Feminismus, Frauen, Männer, Sexualität

Beschimpfe mich oder ich blute!

Bei der ganzen Diskussion um jenen SVP-Stadtpräsidenten aus La Chaux-de-Fonds ging mir eine Sache nicht aus dem Kopf:

Kann man(n) eine Frau beschimpfen, indem man sie fragt, ob sie ihre Tage hat?

Ich denke, nein. Schliesslich ist die Menstruation eine natürliche Sache. Es gibt keinen Grund, dass sich frau deswegen heute dafür schämt.

Aber nun ja, in unserem Kulturkreis ist die Menstruation ein Tabuthema.
Die Frauen gelten als unrein, was bestimmt auch an der jüdisch-christlichen Religion liegt.
„Der Herr sprach zu Moses: Schläft ein Mann bei einer menstruierenden Frau, so sollen beide aus dem Volk ausgerottet sein.“

Es ist ja kein Wunder, dass so besonders Männer Mühe mit dem weiblichen Blut bekunden. Wer will schon wegen Blut aus der Fussballmannschaft geschmissen werden.

Seltsamerweise haben andere Völker, zum Beispiel die Tukano, einen anderen Umgang damit. Männer ahmen da die weibliche Blutung nach und ritzen sich den Penis, die Nase, die Zunge, Finger oder den Arm auf, damit auch sie bluten. Eine Art „Gebär- und Menstruationsneid“?

Das Buch von Gabriele Pröll mit dem leider etwas esoterischen Titel „Das Geheimnis der Menstruation“ gibt Aufschluss darüber, dass die Menstruation aber nicht einfach nur ekelig und gruusig ist.

Das ändert aber noch nichts daran, dass hierzulande besonders Männer, wenn sie eine Frau so richtig fertig machen wollen, sagen:
„Spinnsch, häsch s’Züüg?“

oder

„Chunnsch bald dini Täg über?“

Natürlich finde auch ich es unverschämt, wenn mir das so ein mittelalterlicher Schnösel an den Kopf knallen würde. Aber es wäre doch spannend, wenn wir Frauen in Zukunft auf einen solch machohaft-dummen Spruch antworten könnten:

„Ja? Wollen Sie zusehen?“

oder

„Ja, brauchen Sie noch Dünger für Ihre Orchideen?“

oder

„Nein. Wollen Sie darüber gerne mehr wissen? Ich hätte da noch einen Prospekt über Menstruationstassen in meiner Handtasche.“

weitere kreative Totschläger-Antworten sind willkommen!

(k)ein Witz zum Schluss:

„Warum trauen Männer Frauen nicht?“
„Weiss nicht.“
„Männer trauen nichts, was jeden Monat fünf Tage blutet und trotzdem nicht stirbt.“

Advertisements
Standard

Ein Gedanke zu “Beschimpfe mich oder ich blute!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.