Sei allzeit bereit, Frau, und immerzu geil.

Oh ja, ich hab mich heute morgen geärgert, als ich diesen „Artikel“ im Blick gelesen habe. Ich hab mich echt gefragt, was das soll.

Eine Pille, die der Frau zu Lust verhilft
Toll. Ich finde, entweder hat frau Lust oder nicht.
Aber eine Pille zu nehmen, um einen Unlustzustand zu ändern, find ich krank.
Fast jede von uns hat es schon erlebt, dass es Zeiten von Unlust gibt. Diese kann verschiedene Ursachen haben: viel Arbeit, Sorgen um Familienangehörige, Sorgen ums Geld, Ärger bei der Arbeit, Krankheit. Das ist nicht mehr als normal.
Dass da jetzt so ein toller Arzt kommt, der die Zauberlösung für dieses Problemchen gefunden haben will, find ich zynisch.

Ist wirklich der Porno dran schuld?
Ich bemerke, dass für jedes Sexualitätsproblem mal schnell die Pornos verantwortlich gemacht werden. Dort können die Frauen nämlich immer. Und in jedem Loch. Und sie findens auch furchtbar erregend, wenn sie geschlagen, mit Sperma oder was auch immer vollgespritzt werden. Immer grinsen sie mit Schlauchbootlippen. Ihre Brüste sind grotesk gross und fest. Die Männer haben praktisch immer Sixpacks, tolle Haare, schöne Hintern und lange, dicke Penisse. Porno ist eine seltsame Phantasiewelt. In Pornos existieren keine Beziehungsprobleme. Es gibt keine Kinder, keine nervenden Schwiegereltern, keinen Chef, der einen triezt. Pornos sind unrealistisch.

Bilder von aussen
Ich stelle fest, dass sich sehr viele Frauen mit ihrem Äusseren auseinandersetzen. An jeder Plakatwand grinsen uns gephotoshopte Frauen zu. Keine Falten. Keine Schwangerschaftsstreifen. Kein Fehlerchen.
Fragen wie: bin ich schön? Bin ich schlank genug? Sind meine Brüste ok? scheinen viele Frauen zu beschäftigen. Das wundert mich nicht. Die wenigsten werden dabei von ihren Männern gepusht. Denen scheint es zwar nicht grad gleichgültig zu sein, wie ihre Frauen für sich selber sorgen, aber Druck wird (meistens) keiner gemacht. Die Männer scheinen auf andere Dinge Wert zu legen: Hat sie mich gerne? Kocht sie gerne für mich? Findet sie mich gut?

Das rührt mich und ich frage mich, was da gerade abgeht. Woher kommt der Druck auf unsere weiblichen Körper? Warum gibt es Lustpillen (die nicht nur aus Schokolade bestehen) für uns Frauen? Müssen wir allzeit bereit unsere Beine spreizen und das Kamasutra auswendig herunter beten können? Müssen wir alle 50 shades of grey gelesen haben uns für BDSM aussprechen, damit wir cool wirken?

Ich behaupte: nein, das müssen wir nicht. Jede Frau darf für sich selber herausfinden, was sie mag und was sie braucht. Und wenn eine Frau bemerkt, dass sie lieber keinen Sex haben will oder nur mit sich selber, dann ist das ihre Entscheidung. Solange sie nicht darunter leidet, hat kein Mensch das Recht, ihr zu sagen, dass sie krank ist und dagegen Pillen schlucken muss. #hueresiech

Advertisements

2 thoughts on “Sei allzeit bereit, Frau, und immerzu geil.

  1. du bringst es auf den punkt – wie meistens übrigens! ( und: damit wir uns verstehen: ich meine nicht den g-punkt)

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s