Arschlochmänner!

Liebe Männer

ich finde euch wunderbar. Ihr seid toll, nett, lustig, gutaussehend, cool und absolut unverzichtbar. Ich mag euch. Ohne euch wäre das Leben furchtbar langweilig und Sex definitiv einseitig.

Aber dann gibt es da noch diesen anderen Typ Mann: der sogenannte Arschlochmann. Zwar ist sein Anteil an der Männerwelt verschwindend klein, doch wer ihn einmal getroffen hat, vergisst ihn nicht so schnell. Manch eine verliert seinetwegen sogar ihren Glauben an die Männlichkeit.

Der Arschlochmann zeichnet sich in erster Linie dadurch aus, dass er nach aussen total von sich überzeugt ist. Er findet offenbar, dass er nicht nur ein toller Hecht ist, was allerdings nicht zutrifft. Wäre er ein Fisch, würde man ihn eher zu den Schiissideckelfischen zählen. Er hält sich für das Geschenk der Natur an alle Frauen dieser Welt. Ihm ist es relativ egal, ob sein weibliches Gegenüber 18 oder 88 ist.

Der Arschlochmann fällt auf, weil er eine sehr laute Klappe hat. Er spricht sehr laut, weil er überzeugt ist, dass jeder und jede ihm zuhören sollte. Fragen oder Kritik verträgt er nur schlecht, Ausraster und wildes Beschimpfen sind die Folge. Er hätte nichts dagegen, wenn man seine weisen Worte auf Papier drucken würde. Schliesslich ist er wunderbar!

Der Arschlochmann kleidet sich nicht wirklich trendig. Manch ein böses Maul würde sagen, er bedient sich heimlich aus dem Altkleidersack seiner Nachbarn. Mode hält er für einen blöden, zu teuren Furz.

Der Arschlochmann hält auch Manieren für unzeitgemäss. Einer wildfremden Frau besoffen zu sagen, sie hätte geile Titten, verstösst seines Erachtens nicht gegen Anstand und Sitten. Er reagiert beleidigt, wenn die Frau ihn danach kopfschüttelnd ignoriert. Bisher hat ihn doch noch jede einen lässigen Mann gefunden!

Der Arschlochmann ist ein grottenschlechter Liebhaber. Das klingt jetzt vielleicht anmassend, aber es ist so. Jede bemitleidenswerte Frau, die sich mit einem Arschlochmann eingelassen hat, kann ein trauriges Liedchen davon singen. Ich vermute, dass seine Sicht auf die Realitäten des Lebens derart von Pornokonsum überlagert ist, dass er sich gar nicht vorstellen kann, dass eine Frau Spermagespritze nicht toll finden könnte.

Der Arschlochmann ist nicht wirklich erfolgreich. Entgegen aller Vermutungen, Arschlochmänner brächten es weit, kann ich nur sagen: dem ist nicht so. Arschlochmänner werden Wirte in hässlichen Spelunken in Thurgauer Kleinstädten, Vertreter oder selbständig. (Herr B. Ihre Bratwürste sind ekelhaft. Bitte ziehen Sie mal wieder einen frischen Pulli an und waschen Sie sich die Hände nach dem Klo.)

Die einzige Frau, die den Arschlochmann wirklich toll findet, ist seine Mutter.
Jede hat ihr Päckchen zu tragen. Alles Liebe zum Muttertag.

Eure Zora

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s